Lob für die iPad-Ausgabe

Die Redaktion von UnterhaltungUnterwegs hat sich unsere iPad-Ausgabe genau angeschaut und kommt zu dem Schluss: “Besonders gelungen ist die App der Frankfurter Rundschau, die vormacht, wie Information und Entertainment am Tablet funktioniert.”

Und weil man von Lob nicht genug bekommen kann und wir uns sehr über die positive Kritik freuen, zitieren wir gerne noch etwas mehr:

Hier wird nicht gekleckert, sondern geklotzt. Alle, die das erste Mal ein iPad in die Hand nehmen und dann die Frankfurter Rundschau lesen wollen, werden aus dem Staunen nicht heraus kommen. Selbst erfahreneren Tablet-Usern bleibt da die Spucke weg. Und was kostet das alles? Der Preis ist nicht nur berechtigt, er ist für diesen Aufwand ein regelrechtes Schnäppchen: Gerade einmal 79 Cent pro Ausgabe.

3 Antworten auf Lob für die iPad-Ausgabe

  1. Stefan Kämper :

    Die App mag ja gut sein, das angebotene iPad ist leider seit 5 Wochen nicht lieferbar.
    Das Geld wurde pünktlich eingezogen, aber es gab nicht mal eine E-Mail, dass sich die Lieferung des Gerätes verzögert.

    Schade, gute Idee mit schlechter Ausführung.

  2. Vertieb FR :

    @Stefan Kämper: leider können wir Ihnen ohne genaue Kundendaten nicht weiterhelfen, daher bitten wir Sie uns kurz eine Email zu schreiben (ggf. mit Kundennummer der FR) damit wir Ihnen weiterhelfen können. Bitte wenden Sie sich an vertrieb@fr-online.de
    Danke

  3. Lieber Stefan Kämper,

    aufgrund der großen Nachfrage nach “neuen iPads” (iPad3) kommt es derzeit immer noch zu sehr großen Lieferengpässen seitens Apple.
    Wir arbeiten hier mit GRAVIS zusammen und bemühen uns um schnelle Abhilfe.

    Die einfachste Lösung für Sie persönlich ist: Bitte sagen Sie uns Bescheid, sobald Sie Ihr Gerät erhalten haben. Dann veranlassen wir eine Gutschrift für die nicht genutzten Ausgaben.
    Sie können uns eine Mail schreiben an vertrieb@fr-online.de oder auf der 069/2199-3000 anrufen.

    Bitte entschuldigen Sie die Umstände.

    Viele Grüße

    Isabell Gemmer