FR-App für den Grimme Online Award nominiert

Wow – wir freuen uns: Die Tablet-Ausgabe der FR ist für den Grimme Online Award in der Kategorie Information nominiert – den renommiertesten deutschen Preis für publizistische Qualität im Netz. „Die App der Frankfurter Rundschau ist nicht nur vorbildlich in Bezug auf die Nutzerführung und Präsentation der Inhalte, sondern bietet auch regelmäßig hochwertige Themenspecials“, urteilt die Nominierungskommission.

Die FR-App bietet das Beste aus der Frankfurter Rundschau auf dem Tablet – doch das reicht uns nicht: In unserem täglichen App-Magazin bereiten wir die besten Geschichten aus der Zeitung interaktiv und multimedial auf, ergänzen sie durch hochwertige Fotos, Videos, interaktive Quizze, Lese- oder Hörproben. Dem Format der Audio-Slideshow räumen wir regelmäßig einen prominenten Platz ein: Unsere Fotoreporter sind täglich unterwegs, um Ihnen in jeder Ausgabe eine neue Geschichte aus der Region in Bildern und O-Tönen zu erzählen. Die App kann inklusive aller Multimedia-Inhalte offline genutzt werden, zusätzlich liefert ein Newsticker aktuelle Nachrichten, sobald eine Internetverbindung besteht. Die schönsten Bilder aus der ganzen Welt stellen wir zu einer eigenen großformatigen Fotostrecke zusammen, vermelden Neues aus der digitalen Welt und empfehlen täglich eine besondere App für iOS- und Android-Geräte. Selbstverständlich ist auch die FR-App selbst für beide Plattformen verfügbar.

Seit dem Start im September 2010 feilen wir immer wieder am Konzept unserer Tablet-Ausgabe. Unsere Nutzer sind uns dabei die wertvollste Hilfe: Hier, im Blog zur App, sind wir mit Ihnen im Gespräch und nehmen Ihr Feedback entgegen. Viele Vorschläge haben wir bereits umgesetzt, etwa die Anbindung an soziale Netzwerke, eine Empfehlungsfunktion via E-Mail oder das ausgabenübergreifende Anlegen von Bookmarks für Artikel.

Das Netz verändert sich ständig, der Grimme Online Award ändert sich mit – und macht mit der Einbeziehung von Apps jetzt den logischen nächsten Schritt. Schön, dass die FR-App gleich im ersten Jahr, in dem Anwendungen für Tablet-Computer und Smartphones das Wettbewerbskontingent erweitern, unter den Nominierten ist. Insgesamt sind zwei Apps und 23 Websites im Rennen. Hier gibt”s die ganze Liste.

Die scheinbar getrennten Welten sind ohnehin nicht mehr auseinander zu halten: Web-Apps, mobile Webseiten, die plattform- und geräteübergreifend laufen und z.B. die GPS-Funktionalität von Smartphones und Tablets nutzen, tragen den Brückenschlag schon im Namen. Web und Apps verschmelzen zunehmend. Für die Nutzer wird am Ende vor allem eins zählen: gute, sinnvolle Anwendungen. Eine davon versucht unser Team aus Redakteuren, Gestaltern, Foto- und Multimedia-Spezialisten sechs Mal pro Woche für Sie auf die Beine zu stellen. Die Nominierung für den Grimme Online Award 2012 ist für uns nicht nur eine tolle Anerkennung, sondern vor allem Ansporn.

Kostenlose Sonderausgabe

Machen Sie sich selbst ein Bild: In einer kostenlosen Extra-Ausgabe, die ab heute Mittag im Zeitungskiosk von Apple sowie im zum Download bereitsteht, haben wir einige unserer jüngsten Themenschwerpunkte für Sie noch einmal zusammengestellt. Darunter ist unsere Hommage zum 200. Geburtstag des englischen Schriftstellers Charles Dickens, die die Nominierungskommission beispielhaft heraushebt, sowie Specials zur Russland-Wahl, zum Untergang der Titanic und zum 300. Geburtstag Friedrichs des Großen.

Übrigens, nicht nur die Jury entscheidet, wer den Grimme Online Award bekommt: Beim Publikumspreis kann jeder mitreden. Wenn Sie die FR-App mögen, dann geben Sie uns doch unter www.tvspielfilm.de/grimme Ihre Stimme: Wir würden uns freuen – und versprechen, Ihnen auch in Zukunft sechs Mal pro Woche eine preisverdächtige Tablet-Ausgabe zu liefern!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.