App-Update: Artikel beginnt nicht oben

Es ist ein Klassiker: Eine Software verhält sich anders als gewohnt oder erwartet. Die Anwender sehen einen Fehler. Doch die Entwickler sagen: von wegen – das ist doch viel besser so und bewusst eingebaut. Bug oder Feature – das ist dann die Frage.

So verhält es sich auch mit einer neuen Eigenschaft unserer FR-App. Wenn Sie ein Dossier lesen und sich dabei in die unteren Seiten vorarbeiten, dann seitlich in ein anderes Dossier wechseln und später wieder in das erste angelesene Dossier zurückkommen – dann landen Sie wieder genau an jener Stelle, an der Sie zuletzt gelesen hatten. Praktisch oder? Dachten unsere Entwickler jedenfalls. Manche Leser melden uns das als Fehler.

Wie sehen Sie das: Bug oder Feature?

Über Michael Bayer

Mitglied der Chefredaktion der Frankfurter Rundschau und Leiter des Digital-Ressorts.

8 Antworten auf App-Update: Artikel beginnt nicht oben

  1. Ralph :

    Ich begrüße es dass man wieder zur gleichen Stelle und nicht zum Artikelanfang zurückgelangt! Leicht verwischt man mal beim Halten des iPads zum nächsten oder vorherigen Artikel und gelangt nun leichter wieder zur gerade gelesen Stelle im Artikel.

  2. Anneli Albertsen :

    Mein Mann liest die FR in der Regel vor mir, und wenn ich sie dann lesen will, kann ich nun erst einmal Artikel für Artikel nach oben wischen, um dann erst zu sehen, um welchen Artikel es sich handelt und ob ich ihn überhaupt lesen will. Mich nervt es völlig. Früher hatte ich es zwar auch mal, dass ich versehentlich schon mal zur nächsten Seite gewischt habe, wieder zurückblättern musste und dann erst mal wieder die richtige Stelle suchen musste. Das hat mich aber nicht so gestört wie die jetzige Variante. Für “Singleleser” mag die jetzige Variante besser sein. Für uns nicht. Schon wäre es, man könnte dies in den Einstellungen festlegen. Oder man könnte zumindest irgendwo anklicken, um sofort von der letzten Seite zur ersten Seite zu kommen, ohne u.U. 6 mal wischen zu müssen. Übrigens vermisse ich die Navigationsleiste, die ich viel übersichtlicher und komfortabler fand als die jetzige Form. Zudem vermisse ich die Anzeige der Uhr. Die Bibliothek fand ich vorher viel übersichtlicher.
    MfG Anneli Albertsen

  3. @Anneli Albertsen: Das kann ich nachvollziehen, dass Singleleser hier andere Vorlieben haben werden als Leser, die sich eine Ausgabe teilen. Insofern erscheint hier ein Setting in der Tat als beste Lösung. Ich werde mit der Produktentwicklung besprechen, ob das eine mittelfristige Lösung sein kann.

    Ihre Idee, am Ende eines Dossiers einen schnellen Sprung nach oben zu ermöglichen, bespreche ich mit unserer Gestaltung.

    Danke für die wertvollen Hinweise.

  4. Anneli :

    P.S.: Die vermisste Navigationsleiste (siehe oben) muss ich zurücknehmen; ich habe die neue und sehr übersichtliche Navigationsleiste erst jetzt entdeckt …

  5. Kasparek :

    Hallo,
    ich finde es auch sehr störend nach dem lesen eines Artikels nicht wie gewohnt horizontal zum nächsten Artikelanfang zu kommen, sondern erstmal vertikal nach oben sliden zu müssen, hier wäre ein Schnellzugriff wünschenswert.

  6. Marco S. :

    Wir finden die neue Funktion Super, auch wenn ein Utton zum schnellen Sprung nach oben genial wäre.

    Gruß

  7. Jochen Magnus :

    Ich finde es gut, dass die Artikel-Position jetzt gespeichert wird, das frühere Verhalten hat mich immer gestört. Ein Button zum Sprung nach oben wäre natürlich sinnvoll.

  8. Sigrid :

    Die Idee mit dem Sprung nach oben ist gut, aber ein zusätzlicher Sprung aller Seiten nach oben wäre toll. D.h. Man setzt die Zeitung mit einem Klick in den Urzustand (für den zweiten oder weitere Leser).
    Grundsätzlich begrüße ich die neue Art zu lesen, aber der zweite Leser hat immer gelitten.