Ausgabe vom 24.11.2012: Journalismus wird nicht verschwinden

Sein Versandhandel veränderte das Kaufverhalten der Menschen. Jetzt nimmt er sich die Art des Lesens vor.  Jeff Bezos, Gründer und Präsident des größten Online-Kaufhauses Amazon über den Spaß, den es ihm bereitet, Traditionen in Frage zu stellen, über missionarische Mitarbeiter und das Ende von gedruckten Zeitungen. Der 48-Jährige ist für Amazon eine ähnlich starke Schlüsselfigur wie es Steve Jobs für Apple war.

Weitere Screenshots aus der aktuellen Tablet-Ausgabe:

Weitere Themen in der aktuellen Tablet-Ausgabe:

  • Die Umfragewerte sind mies, das Personal zerstritten, das Profil unklar. Es gibt viel zu tun beim Parteitag der Piraten in Bochum
  • Peer Steinbrück versucht, Missverständnisse aus dem Weg zu räumen. Es gab etliche davon.
  • Tausende demonstrieren in Ägypten gegen Mursis Machtzuwachs – und Tausende dafür. (mit Audio)
  • Volkswagen stockt sein Investitionsprogramm erneut auf. Der Konzern will die Krise nutzen, um Marktanteile zu steigern. (mit Kommentar).
  • Hans-Werner Sinn, Chef des Ifo-Instituts, sagt im Interview: “Der Euro ist Griechenland nicht mehr zuzumuten”.
  • Der Herr der Bilder: Forscher Thomas Wiegand prägt die digitale Filmwelt mit seinen Kompressionsverfahren. Derzeit arbeitet er an 3D-Techniken
  • Nicht immer nur “Ave Maria”: Viel öfter erklingen nun Poplieder als Begleitmusik für die letzte Reise
  • Vor dem Formel1-Finale in Interlagos belauern sich die Titelkontrahenten Vettel und Alonso
  • Rock mit Druck: Deep Purple putzmunter in der Frankfurter Festhalle (mit Fotostrecke)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.